Unterfränkische Fußballhallenmeisterschaft in Haßfurt

Das Minimalziel, ein Sieg, wurde leider bei dieser vom FC Augsfeld (z. Zt. 6. Platz A-Klasse Schweinfurt) ausgerichteten Meisterschaft knapp verfehlt. Im letzten Spiel gegen den Tabellenersten der A-Klasse Würzburg Gr. 2 den TSV Frickenhausen musste gewonnen werden, um ins Viertelfinale zu gelangen. Vor dem 0:1 hatte Burak Sümengen das 1:0 für die SG auf dem Fuß, doch vom Innenpfosten sprang der Ball wieder zurück ins Feld. Nachdem dann die SG mit 0:2 hinten lag begann die Aufholjagd mit den Toren von Sebastian Zang und Burak Sümengen. Doch der Siegtreffer gelang leider nicht mehr, obwohl Angelo Zaccariello nochmals alleine aufs Frickenhausener Tor zulief, aber im letzten Moment gebremst wurde. Das flüssige Doping (gleiches Szenario wie vor zwei Jahren in Münnerstadt, wo man im Viertelfinale stand) hatte dieses Mal vor dem letzten Gruppenspiel nicht ganz seinen Zweck erfüllt. Somit blieb es bei einem Punkt und Rang Neun unter 12 Teilnehmern.

Trotzdem war die Heimfahrt im 20-er Bus mit Fahrer Peter vom Busunternehmen Flaschenträger recht lustig, denn zu den gängigen Partyhits wurden die Gesangskünste der Spieler und der wenigen vor allem weiblichen Fans zum Besten gegeben.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

SG – SV SW Burgwallbach (Kreisliga Rhön) 1:2
Torschütze: Sascha Cicek
SG – SV DJK Oberschwarzach (Bezirksliga Würzburg Ost) 1:4
Torschütze: Sebastian Zang
SG - TSV Frickenhausen (A-Klasse Würzburg Gr. 2) 2:2
Torschützen: Sebastian Zang und Burak Sümengen

Zurück